Poetic Collective

Wieso sollte man heute sein eigenes Skatebrand gründen? Gibt doch gefühlt schon für jeden Geschmack und jede Stilrichtung die passende Company, könnte man denken. Man kann aber auch denken wie die Gebrüder Botwid aus Malmö, als sie 2014 mit Poetic an den Start gegangen sind. Tom, der an der Berliner Akademie der Künste studiert hatte, und sein Bruder Paul hatten nämlich das Gefühl, dass sich innerhalb der Skateszene viele Darstellungsformen wiederholten. Und waren sich sicher, dass sie es schaffen würden, ihre eigene Nische zu finden, sich vom Stil bereits bestehender Brands abzuheben. Im besten Fall Boardgraphics zu entwerfen, die eigentlich fast zu schade sind, um geskatet zu werden. Damit das gelingen würde, suchten die Brüder von Beginn an ihre Inspirationsquellen auch außerhalb von Skateboarding. Eben auch in den bildenden Künsten, Tom Botwid hat’s ja nicht umsonst studiert! Also ist es kein Wunder, dass seine Malereien immer wieder und völlig zurecht ihren Weg auf die hochwertigen Decks und Klamotten von Poetic finden. Allerdings, und das verrät ja schon das „Collective“ im Namen, handelt es sich bei dem schwedischen Brand nicht um eine Ein- oder Zwei-Mann-Show. Denn hier dürfen sich alle Beteiligten, u.a. Simon Kälkvist, Klas Andersson, Danny Westin, Nils Lilja und Sarah Meurle, jederzeit in den Entstehungs- und Designprozess einschalten. Und vor allem Sarahs Urteil in Geschmacksfragen dürfte den Botwid-Brüdern wichtig sein, denn diese ist im Moment nicht nur eine von Europas wichtigsten Skaterinnen und mit einem stilsicheren Part in Nike SBs erstem “all women’s skate video“ GIZMO vertreten. Sondern auch für Poetic immer wieder als Fotografin unterwegs und für Boardgrafiken verantwortlich. Dass es Poetic von den europäischen Skatefirmen mit am besten gelingt auf sich aufmerksam zu machen, liegt aber nicht nur an den schönen Decks und dem starken Teamspirit. Sondern mit Sicherheit auch an der Instagram-Präsenz und dem Video-Output der Schweden: die Full Lengths der „White Black Colour“- Trilogie oder kürzere Edits wie „Movements“ sind nur zwei Beispiele für die kreativen Poetic-Clips, die unter anderem bei Transworld erscheinen. Wir sind in jedem Fall große Fans, von den Videos genauso wie von Decks und Klamotten, und entsprechend stolz, dass ihr Poetic Collective ab sofort bei uns im Onlineshop findet!

Poetic-Hoodie-Rosa

Poetic-T-Shirt-Blau

Poetic-Hoodie-Rosa-Detail