Nike SB x Concepts "Turdunken" Dunk High

beide_blog

Mit einiger Verspätung kommen jetzt auch wir in den Genuss des Nike SB Dunk High „TurDunken“, den Nike SB in Zusammenarbeit mit dem aus Boston kommenden und für seine überzeugenden Interpretationen des Nike Dunks bekannten Skate- und Streetwear Retailer Concepts entwickelt hat.

Wieder einmal stimmt das Storytelling von Deon Point, dem Creative Director bei Concepts, von vorne bis hinten. In Zeiten von Corona, in denen Kontaktbeschränkungen Leben retten und wegen denen man Familienfeste wie kürzlich Weihnachten und zuvor schon Thanksgiving eben nicht im Kreise seiner Lieben verbringen sollte, greift man zu ungewöhnlichen Maßnahmen, um den Alltag ein wenig zu pimpen. Das dachten sich wohl auch die Verantwortlichen bei Concepts, als sie sich an einen Rezepttipp des früheren American Football Trainers, Spielers und Announcers John Madden erinnerten, der ein aus Louisiana stammendes Thanksgiving-Gericht namens „Turducken“ in Amerika populär gemacht hat. Bei diesem Gericht werden einem Hühnchen, einer Ente und einem Truthahn die Knochen entfernt und die knochenlosen Tiere anschließend ineinander gestopft. Dabei kommt das Hühnchen in die Ente, und die Ente samt Hühnchen in den Truthahn. Verrückt, doch dies spiegelt die amerikanische Esskultur wider, wobei man hier bei uns in der alten Welt solche kulinarischen Ausschweifungen eigentlich nur mit Erstaunen belächeln und als unkultiviert abtun würde. Aber das ist Amerika.

Das Design des „TurDunken“ ist dabei an die mittlere Fleischschicht dieses Tripletts angelehnt, also an die Ente. Für das „Turducken“ Gericht wird traditionsgemäß die bei Jägern beliebte und auch bei uns beheimatete Stockente genommen. Als Inspiration für das Upper des „TurDunken“ Dunks diente das Federkleid der Stockente. Das beige Gefieder an Bauch und Flügeln findet sich am Sidepanel und an der Toebox wieder, das braune Gefieder von Hals und Flügeln zeigt sich am Rear Overlay, dem Mudguard und dem Eyestay. Das Schwarz des Schuhschafts hat die Ente an den Schwanzfedern, das schillernde Grün der Tongue und der innen liegenden Swooshes bilden die markanten grünen Federn des Entenkopfes. Ein schmales, blaues Federband an den Flügeln der Stockente war die Inspiration für das Blau des Swooshs auf den Außenseiten des TurDunken SB Dunk High. Selbst den gelben Schnabel finden wir an den Laces und dem Tongue Label wieder. Das Weiß des Linings, ebenfalls an einigen Schwanzfedern zu sehen, ist bedruckt mit schwarzen Entenmotiven, Concepts-Brandings und Naturdarstellungen. Ein weiteres Concepts-Branding sieht man auf der Innenseite des Tongue Labels. Die hellbraune Mittelsohle und die gumfarbene Außensohle runden diesen wunderbaren Schuh ab.

Man muss Concepts wirklich eines lassen: wenn sie etwas machen, dann machen sie es richtig, dies wissen wir nicht erst seit den Lobster SB Dunk Low Colorways, die ja auch aus dem Hause Concepts stammen. Wie oben bereits erwähnt, ist das Storytelling authentisch, denn ursprünglich kam der Schuh bereits zu den amerikanischen Thanksgiving-Feierlichkeiten im November auf den Mark. Das Thema Thanksgiving hatte man sich auserkoren, da sich der Spirit dieses traditionellen amerikanischen Familienfestes auch weltweit im familiären Charakter der Skateszene zeigt. Doch auch hier kam es auf Grund der Corona-Pandemie weltweit zu Lieferverzögerungen, was euch jetzt allerdings noch einmal die Möglichkeit gibt den überall ausverkauften SB Dunk zu ergattern. Checkt unseren Instagram-Account um alle Informationen zum Raffle zu kriegen und eine Chance auf den Kauf des Schuhs zu haben.

Hier könnt ihr euch für das Raffle eintragen