The Lynx

Dass einige Skatebrands gerade mit Leidenschaft auf der 90er-Welle surfen und gar nicht daran denken, bald zum Strand zurückzupaddeln, macht vor allem die Heritage Collection von DC Shoes deutlich. Neben Danny Ways erstem DC-Promodel findet sich natürlich auch der Lynx unter den begehrten Re-Issues, genauer gesagt der Lynx OG. Nachdem Designer Sung Choi den Klassiker im Jahre 1998 entworfen hatte, trugen vor allem Josh Kalis und Brian Wenning mit ihren smoothen Love Park-Lines dazu bei, dass der Lynx zu einem der populärsten Modelle seiner Zeit wurde. Wer die späten 90er und frühen 00er Jahre noch nicht auf dem Skateboard erlebt hat, wird die Neuauflagen der Lynx-Reihe allerdings eher mit Tiago Lemos oder John Shanahan verbinden. In Tactical Black, einer der damals gefragtesten Farbvarianten, wird der Lynx OG in limitierter Stückzahl bald bei uns erhältlich sein. In all seiner Pracht, denn die Re-Issue hat alle charakteristischen Designmerkmale beibehalten, die den Lynx schon vor zwanzig Jahren so einzigartig gemacht haben: Lederschlaufen für die Schnürsenkel, Mesh-Belüftungsfenster an der Seite, Anziehhilfe an der Ferse und der Zunge oder den prägnanten 3D-Schriftzug um die Sohle herum. Dass der Schuh schon bei seiner Vorstellung 1998 mit dem Slogan "Griptape has finally met its match" beworben wurde, hat seinen Grund: die abriebfeste Cupsohlen-Konstruktion mit hochgezogenem Pill-Profil sorgt für erstklassige Grippiness und einen schnellen Flick. Aber auch die Impact-G™-Fersendämpfung, elastische Zungenbänder oder eine dreifach vernähte Zehenkappe und Ollie-Area sorgen dafür, dass der Lynx nicht nur in der Kategorie ‘Nostalgiewert‘ Punkte sammelt.

 

DC-Lynx-schr-g

Dc-Lynx-seitlich

Dc-Lynx-seitlich-2

DC-Lynx-oben

DC-Lynx-Sohle