Nike SB Schuhe

Wie kaum eine andere Firma ist es Nike gelungen, den Spagat zwischen Sportartikelhersteller und Skateschuhfirma zu meistern und Nike SB Schuhe zum Schuhwerk der Wahl an den Füßen von Millionen von Skatern und Sneakerbegeisterten werden zu lassen. Innovative und einzigartige Promodelle wie die von Eric Koston oder natürlich der Zoom Stefan Janoski, beziehungsweise der Stefan Janoski Max sicherten der Marke mit dem Swoosh über die Jahre nicht nur einen Platz im Schuhregal sondern auch im Herzen zahlloser Damen und Herren, die sich für Skateboards und/oder Sneakers interessieren. Bereits seit der Verpflichtung des ersten Pros (die Rede ist natürlich von P-Rod) 2005 liefert die Nike Skateboarding Abteilung Schuhe in Premium Qualität, bei denen neben allen möglichen und unmöglichen Materialien auch jede Farbe des Regenbogens vertreten ist – schließlich ist so einiges passiert, seit die ersten Skateschuhe aus Canvas in den 60er Jahren das Licht der Welt erblickten. Dass Nike mit Innovationen wie den Zoom Air Dämpfungssystemen, den Hyperfeel Sohlen oder gleich ganz neuen Materialzusammenstellungen an dieser Entwicklung maßgeblich beteiligt war, lässt sich nicht leugnen. Das Ergebnis sind Skateschuhe, die in Sachen Performance und Haltbarkeit absolut zu überzeugen wissen. Doch bei all dem technischen Know-How, dass Nike aus der jahrzehntelangen Erfahrung auf anderen sportlichen Gebieten sammeln konnte, wäre dies nie ohne das hochkarätige Skateteam möglich gewesen, das sich dem Swoosh verschrieben und jede neue Idee der Designer auf Herz und Nieren geprüft hat

Beliebt: Nike JanoskiNike Dunk HighNike Dunk LowNike BlazerNike BruinNike SB Sale 

  Nike SB Schuhe Wie kaum eine andere Firma ist es Nike gelungen, den Spagat zwischen Sportartikelhersteller und Skateschuhfirma zu meistern und Nike SB Schuhe zum Schuhwerk der Wahl an... mehr erfahren »
Fenster schließen

 

Nike SB Schuhe

Wie kaum eine andere Firma ist es Nike gelungen, den Spagat zwischen Sportartikelhersteller und Skateschuhfirma zu meistern und Nike SB Schuhe zum Schuhwerk der Wahl an den Füßen von Millionen von Skatern und Sneakerbegeisterten werden zu lassen. Innovative und einzigartige Promodelle wie die von Eric Koston oder natürlich der Zoom Stefan Janoski, beziehungsweise der Stefan Janoski Max sicherten der Marke mit dem Swoosh über die Jahre nicht nur einen Platz im Schuhregal sondern auch im Herzen zahlloser Damen und Herren, die sich für Skateboards und/oder Sneakers interessieren. Bereits seit der Verpflichtung des ersten Pros (die Rede ist natürlich von P-Rod) 2005 liefert die Nike Skateboarding Abteilung Schuhe in Premium Qualität, bei denen neben allen möglichen und unmöglichen Materialien auch jede Farbe des Regenbogens vertreten ist – schließlich ist so einiges passiert, seit die ersten Skateschuhe aus Canvas in den 60er Jahren das Licht der Welt erblickten. Dass Nike mit Innovationen wie den Zoom Air Dämpfungssystemen, den Hyperfeel Sohlen oder gleich ganz neuen Materialzusammenstellungen an dieser Entwicklung maßgeblich beteiligt war, lässt sich nicht leugnen. Das Ergebnis sind Skateschuhe, die in Sachen Performance und Haltbarkeit absolut zu überzeugen wissen. Doch bei all dem technischen Know-How, dass Nike aus der jahrzehntelangen Erfahrung auf anderen sportlichen Gebieten sammeln konnte, wäre dies nie ohne das hochkarätige Skateteam möglich gewesen, das sich dem Swoosh verschrieben und jede neue Idee der Designer auf Herz und Nieren geprüft hat

Beliebt: Nike JanoskiNike Dunk HighNike Dunk LowNike BlazerNike BruinNike SB Sale 

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 4
1 von 4

 

Und es hat Zoom gemacht - Nike SB Schuhe voller Innovationen

Skateschuhe müssen – der Name lässt es bereits erahnen – allem voran den Belastungen auf einem Skateboard standhalten können. Das permanente Ziehen des Schuhs über das Griptape ist hierbei die größte Herausforderung, der sich ein Sneaker stellen kann. Es liegt in der Natur der Sache, dass hier meist zuerst das Obermaterial Abnutzungserscheinungen und anschließend Löcher aufweist. Doch auch das Gummi der Außensohle ist ein potentieller Schwachpunkt. Nike SB geht dieses Problem aktiv an, indem extrem langlebige Gummimischungen in den Sohlen verarbeitet werden, die einem vorzeitigen Durchscheuern entgegenwirken. Beim Upper hat sich über die Jahre Veloursleder als bester Kompromiss zwischen Griffigkeit und Haltbarkeit bewährt. Doch auch hier gibt es durchaus Unterscheide zwischen den Herstellern und Nike SB ist dafür bekannt, Leder zu verarbeiten, das von Haus aus schon ziemlich haltbar ist. Sogar spezielles Premium Leder kommt von Zeit zu Zeit zum Einsatz, wenn es darum geht, der Haltbarkeit der Sneakers aus dem Hause Nike SB ein noch ansehnlicheres Gesicht zu geben. Doch auch auf dem Gebiet der textilen Obermaterialien blieb Nike nicht untätig und ersann immer wieder neue Ideen, wie Skateschuhe noch widerstandsfähiger gemacht werden könnten. Neben der Haltbarkeit ist der Tragekomfort der zweite wichtige Fokuspunkt bei Skateschuhen. Schließlich sind die Füße eines Skaters nicht nur sein Kapital, sondern gleichzeitig auch das meistbeanspruchte Körperteil. Daher gilt es für einen Skateschuh, Aufprallenergien zu reduzieren, ohne hierfür aber das Boardgefühl zu opfern. Im Idealfall moschst du in einem perfekten Schuh erst mal die örtlichen 12er Stufen runter und zeigst anschließend den Homies im Skatepark bei einer Partie SKATE, wo der Hammer hängt. Möglich wird das durch flexible Außensohlen, die um Dämpfungssysteme wie das von Nike Turnschuhen bereits bekannte Air Pad ergänzt und von speziellen Einlegesohlen vervollständigt werden. Diese verfügen zum Beispiel über die Zoom Dämpfung in den Fersen oder sind aus Hightech-Kunststoffen wie Lunarlon gefertigt, die es ermöglichen, die Sohlen leichtgewichtig, gefühlsecht und trotzdem dämpfend zu gestalten. Keine leichte Aufgabe, aber Nike weiß aufgrund von über 50 Jahren Erfahrung in der Sportschuhherstellung eben ganz genau, was funktioniert und was nicht.

Nike SB Schuhe – ein passendes Modell für jeden Zweck

Als Nike 2002 mit dem Namenszusatz „SB“ in Skateboarding einstieg, war der Nike SB Dunk Low der erste Schuh der neuen Produktreihe. Hier feierte nicht nur die Zoom Air Dämpfungseinheit Premiere, auch präsentierte sich der Nike Basketball Klassiker erstmals mit gepolsterter Zunge und Saum. Modelle wie der Angus, der URL, der FC und der Delta Force sollten folgen und das reichhaltige Sortiment der Nike SB Sneakers begründen. Die beiden letzteren Schuhe wurden inzwischen sogar wieder neuaufgelegt und gerade der nun noch flexiblere Delta Force Vulc erfreut sich aufgrund des ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnisses und des bewährten Looks großer Beliebtheit. Das erste Promodell bekam 2005 dann schließlich Paul Rodriguez spendiert, der mit dem Zoom P-Rod X nun inzwischen seinen zehnten Signature Schuh auf Nike SB feiert. Kurz darauf entschied sich Lance Mountain, der damalige Nike SB Sprecher und Legende auf dem Skateboard, dafür, mit dem Blazer einen weiteren Basketball-Klassiker neuaufzulegen und mit dem Skateboarding Kürzel zu versehen. Das Team wuchs in der Folgezeit explosionsartig, ohne dabei jedoch an Qualität einzubüßen. Einer der wichtigsten Neuzugänge dieser Zeit ist bis zum heutigen Tag Stefan Janoski, der mit seinem ersten Promodell, dem Nike SB Zoom Stefan Janoski, direkt mal den ganz großen Wurf landete und den beliebtesten und kommerziell erfolgreichsten Skateschuh des letzten Jahrzehnts hervorbrachte. Geschuldet ist dies zum einen sicher dem zeitlos schönen Design des Zoom Stefan Janoski, der mit der schlanken Silhouette, dem aufgestickten Swoosh und der charakteristischen Ziernaht im Zehenbereich deutlichen Wiedererkennungswert besitzt. Die vulkanisierte Sohle tat in Verbindung mit den gediegenen Colorways das Übrige zum Erfolg des Zoom Stefan Janoski. Natürlich sind auch diese Schuhe mit verschiedenen Obermaterialien erhältlich, die von Canvas über Veloursleder bis hin zu Glattleder reichen und selbst ein Upper aus Kork gab es schon. So einige technische Variationen des Schuhs sollten folgen, doch an den Erfolg des Originals kam bisher lediglich der Nike SB Stefan Janoski Max heran. Anders als der Zoom Stefan Janoski ist der Stefan Janoski Max nicht für Skateboarding sondern die Zeit drum herum gedacht. Mit dem einzigartigen Hybrid aus Nike Free und Air Max Sohle, worauf das für den Janoski typische Obermaterial sitzt, ist es Nike SB geglückt, die Janoski Reihe um einen weiteren Verkaufsschlager zu erweitern und parallel zu den Skateschuhen eine Reihe von Sneakers zu etablieren, die sich optisch so sehr an Skateboarder richten, wie wenig zuvor. Dabei ist der Stefan Janoski Max ebenfalls in den verschiedensten Materialausführungen vorhanden. Von atmungsaktivem und super leichtem Mesh über widerstandsfähiges Veloursleder (Nike SB Stefan Janoski Max Suede) bis hin zu edlem Glattleder hält Nike alles bereit, was man sich als Sneaker Fan für den Janoski mit dem Zusatz Max nur wünschen kann. Auch der Air Max Bruin Vapor, der von klassischen SB Schuhen wie dem Bruin oder dem Bruin Hyperfeel inspiriert ist, gehört dieser Riege an, gesellt sich haezu nahtlos an die Seite des Stefan Janoski Max und schmeichelt dem Geläuf wie kaum ein anderer Sneaker. Über die Jahre kamen und gingen so einige Skaterschuhe mit dem SB Zusatz; es wurde getüftelt, getestet und geändert, um so ziemlich jedem Geschmack und jeder Anforderung gerecht zu werden. Mit Schuhen wie dem Nike SB Portmore beziehungsweise dessen Nachfolger, dem Solarsoft Portmore II, oder auch dem Check Solarsoft richtet sich Nike SB gezielt an Kunden, die das bestmögliche Preis-Leistungs-Verhältnis suchen. Nike beweist mit diesen Schuhen außerdem ein Händchen für Teammodelle, die denen anderer Marken in nichts nachstehen. Sneakers wie der Dunk Elite oder streng limitierte Premium Quickstrikes, die teilweise schon Wochen und Monate im Voraus heiß erwartet werden, sprechen die Sammler und Liebhaber an und erreichen in speziellen Foren teils schwindelerregende Resell-Preise. Die Palette an Farben reicht dabei von monochromen Klassikern wie Schwarz, Weiß und Grau über Beige, Braun oder sonstige Erdtöne, sowie bunte Farbexplosionen alla Jackson Pollock. 

Nike SB Schuhe - getestet von den Besten

Seit sich mit P-Rod und Lewis Marnell (RIP) 2004 das Ur-Team auf Nike SB formierte, ist so einiges passiert. Erstmals in amtlicher Teamstärke trat die Truppe im 2007er Video „Nothing But The Truth“ auf. Hier waren neben Danny Supa, Gino Iannucci, Lance Mountain und Reese Forbes auch einige bis dato weniger bekannte Namen dabei. Grant Taylor trat hier ebenso erstmals mit dem Swoosh in Erscheinung wie Brian Anderson, Justin Brock, Wieger Van Wageningen, Omar Salazar und viele mehr. Im 2009 erschienenen „Debacle“ Video flimmerte dann auch ein junger Shane O’Nell erstmals über die Bildschirme zahlreicher Skater außerhalb Australiens. 2011 feierte der erste von bisher drei Teilen der „Chronicles“ Serie seine Premiere. Das Video wurde von Youness Amrani eröffnet, womit Nike SB einmal mehr seinen Riecher für heiße Talente unter Beweis stellte, bevor Chet Childress, Daniel Shimizu, Janoski und Kollegen ebenfalls das Nike SB T-Shirt überstreifen und den Sack zumachen. Part Zwei mit Auftritten unter anderem von Donovon Piscopo, Janoski, Ishod Wair und Luan Oliveira folgte im Jahr 2013. 2015 erschienen dann die „Chronicles Vol. 3“ und beinhalteten Parts von Karsten Kleppan, Kevin Bradley, Cory Kennedy, Koston, Trevor Colden und weiteren. Hinzu kommen zahlreiche weitere Videoprojekte und Skater, die Nike SB aktiv unterstütz hat. Da in den letzten Jahren auch wieder ein deutlicher Anstieg an skatenden Frauen auszumachen ist, verschlief man auch hier nichts und holte sich mit Lacey Baker, die jedem Streetskate Check stand hält, und Leticia Buffoni, die auf Contests abräumt wie keine Zweite, zwei unglaublich gute Skateboarderinnen und vielversprechende Talente für die Zukunft an Bord.  An dieser Stelle wird ansatzweise spürbar, wie viele begabte Skater mit Sneakers von Nike SB unterwegs sind und auf welche Menge an hochqualitativem Feedback die Company aus Beaverton in Oregon zurückgreifen kann. 

Dies spiegelt sich dann schlussendlich in jedem neuen Produkt aus Nikes Skateboarding Abteilung wider, findet seinen deutlichsten Ausdruck aber natürlich in den Schuhen. Die größte Auswahl davon findest du bei uns im Onlineshop. Da wir seit Tag 1 eng mit Nike SB zusammenarbeiten, dürfen wir uns mittlerweile als einer der wenigen glücklichen Shops in Deutschland und Europa betrachten, der auf das komplette Sortiment an Nike SB Sneakers zurückgreifen kann. Und natürlich sind wir stets darum bemüht, eine möglichst abwechslungsreiche und umfangreiche Auswahl für Damen, Herren und auch Kinder bereitzuhalten. Neben einer unerreichten Auswahl für Jungs und Mädchen erwartet dich außerdem unser kostenloser Versand, über den du dich ab einer Einkaufssumme von 25 Euro freuen kannst. Das umfangreiche Angebot an Nike Skateboarding Produkten erwartet dich bei uns aber selbstverständlich nicht nur online sondern auch instore. Bei uns findest du neben den Sneakers auch jede Menge Nike Streetwear wie das Logo T-Shirt, die Coach Jacke, verschiedene Hoodies, Caps und Beanies. 

Zuletzt angesehen