Spitfire Markenshop Logo

Spitfire Wheels

Schon seit 1987 wird Spitfire für die außerordentliche Langlebigkeit, Geschwindigkeit und Kontrolle seiner Wheels hoch geschätzt und zählt nach wie vor zu den respektiertesten und versiertesten Rollenherstellern in der Skateboardwelt. Die Company ist unter dem Dach der Deluxe Distribution zuhause, die außerdem Decks von Real und Anti Hero oder Achsen von Venture vertreibt und damit für etablierte und traditionsreiche Skatemarken steht. Über die Jahre hat Spitfire nicht nur den Bighead, also das ikonische Flammenlogo zu seinem Markenzeichen gemacht: die geschichtsträchtige Company aus San Francisco hat ihren erstklassigen Ruf in der Skategemeinde außerdem durch die ausgezeichnete Qualität ihrer Wheels erworben. Speziell die Formula Four-Rollen von Spitfire überzeugen durch ihre unerreichte Resistenz gegen Flatspots und stehen in unterschiedlichsten Härtegraden, Größen und Breiten zur Auswahl. Dabei findet das bereits angesprochene Markenlogo meist einen gut sichtbaren Platz auf den verschiedenen Wheelgrafiken und Signature-Rädern der Teamrider. Die über viele Jahre gesammelte Expertise in der Rollenherstellung will natürlich angemessen beworben werden und so konnte Spitfire Wheels schon immer eines der größten, vielseitigsten und respektiertesten Teams im Skateboardzirkus sein Eigen nennen. Das markeneigene Skateteam hat bereits mit dem Spitfire getauften Video im Jahr 1993 für mächtig Wirbel gesorgt. Aber auch 2017 ist die talentierte Truppe eines der beeindruckendsten Skateteams überhaupt: Kyle Walker, Bobby Worrest, Elijah Berle, Andrew Reynolds, Raven Tershy, Ishod Wair, Cory Kennedy, Robbie Brockel, AVE, Luan Oliveira, Brian Anderson, Frank Gerwer, Grant Taylor, Chris Pfanner, Stevie Perez, Lance Mountain, Silas Baxter-Neal, Peter Ramondetta, Nassim Guammaz, Raney Beres, Zered Bassett, Elijah Berle oder Dennis Busenitz sind einige der namhaften Teamrider, welche die Rollen mit dem Feuerkopf representen und jedem Skater wohlbekannt sind. Zwar kann man Wheels und Kugellagern getrost als die Kernkompetenzen von Spitfire ansehen, aber die Company bietet außerdem ein breites Sortiment an Streetwear. In unserem Onlineshop findest du neben den hervorragenden Rollen hochwertige T-Shirts, Hoodies oder Caps, die das Bighead-Logo ziert.

Spitfire Wheels Schon seit 1987 wird Spitfire für die außerordentliche Langlebigkeit, Geschwindigkeit und Kontrolle seiner Wheels hoch geschätzt und zählt nach wie vor zu den... mehr erfahren »
Fenster schließen
Spitfire Markenshop Logo

Spitfire Wheels

Schon seit 1987 wird Spitfire für die außerordentliche Langlebigkeit, Geschwindigkeit und Kontrolle seiner Wheels hoch geschätzt und zählt nach wie vor zu den respektiertesten und versiertesten Rollenherstellern in der Skateboardwelt. Die Company ist unter dem Dach der Deluxe Distribution zuhause, die außerdem Decks von Real und Anti Hero oder Achsen von Venture vertreibt und damit für etablierte und traditionsreiche Skatemarken steht. Über die Jahre hat Spitfire nicht nur den Bighead, also das ikonische Flammenlogo zu seinem Markenzeichen gemacht: die geschichtsträchtige Company aus San Francisco hat ihren erstklassigen Ruf in der Skategemeinde außerdem durch die ausgezeichnete Qualität ihrer Wheels erworben. Speziell die Formula Four-Rollen von Spitfire überzeugen durch ihre unerreichte Resistenz gegen Flatspots und stehen in unterschiedlichsten Härtegraden, Größen und Breiten zur Auswahl. Dabei findet das bereits angesprochene Markenlogo meist einen gut sichtbaren Platz auf den verschiedenen Wheelgrafiken und Signature-Rädern der Teamrider. Die über viele Jahre gesammelte Expertise in der Rollenherstellung will natürlich angemessen beworben werden und so konnte Spitfire Wheels schon immer eines der größten, vielseitigsten und respektiertesten Teams im Skateboardzirkus sein Eigen nennen. Das markeneigene Skateteam hat bereits mit dem Spitfire getauften Video im Jahr 1993 für mächtig Wirbel gesorgt. Aber auch 2017 ist die talentierte Truppe eines der beeindruckendsten Skateteams überhaupt: Kyle Walker, Bobby Worrest, Elijah Berle, Andrew Reynolds, Raven Tershy, Ishod Wair, Cory Kennedy, Robbie Brockel, AVE, Luan Oliveira, Brian Anderson, Frank Gerwer, Grant Taylor, Chris Pfanner, Stevie Perez, Lance Mountain, Silas Baxter-Neal, Peter Ramondetta, Nassim Guammaz, Raney Beres, Zered Bassett, Elijah Berle oder Dennis Busenitz sind einige der namhaften Teamrider, welche die Rollen mit dem Feuerkopf representen und jedem Skater wohlbekannt sind. Zwar kann man Wheels und Kugellagern getrost als die Kernkompetenzen von Spitfire ansehen, aber die Company bietet außerdem ein breites Sortiment an Streetwear. In unserem Onlineshop findest du neben den hervorragenden Rollen hochwertige T-Shirts, Hoodies oder Caps, die das Bighead-Logo ziert.

Filter schließen
  •  
    •  
    •  
  •  
    •  
    •  
  •  
    •  
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
1 von 2

Die fortschrittlichen Formula Four-Wheels von Spitfire Wheels

Was das beeindruckende und talentierte Skateteam von Spitfire verspricht, das müssen die innovativen Produkte der Company erstmal halten. Und das können sie: die Kugellager der Marke überzeugen genauso durch herausragende Qualität wie die allseits beliebten Wheels von Spitfire. Dank ihrer hochwertigen Urethanmischung sind die Räder von Spitfire unter Skatern ein wahrer Verkaufsschlager und brauchen keinen Vergleich mit den Wheels anderer Rollenhersteller scheuen. Bei einem so vielfältigen Team sind die Kalifornier immer wieder aufs Neue gefordert, ihre Innovationsfähigkeit unter Beweis zu stellen und Rollen zu fertigen, die für jedes Terrain und jeden Untergrund geeignet sind und höchsten Ansprüchen an Langlebigkeit, Geschwindigkeit und Kontrolle gerecht werden. Besonders beliebt sind die Spitfire Wheels mit der Formula Four-Mischung, die mit ihrer fortschrittlichen Materialmischung ein hohes Maß an Kontrolle und gleichzeitig höchste Widerstandsfähigkeit gegen Flatspots bieten. Die bestens verarbeiteten Formula Four-Rollen kommen dabei in zwei Härtestufen: sowohl in 99A als auch 101A garantieren dir unerreichte Resistenz gegen Flatspots, höhere Geschwindigkeit und Kontrolle sowie verbesserte Slideeigenschaften. Darüber hinaus hat man bei den Formula Four-Wheels die Wahl zwischen den Shapes Radial, Radial Slims, Conical, Conical Full, Lock-Ups und den allseits beliebten Classics. Mit insgesamt 14 Größen bietet Spitfire für jeden Geschmack die passende Rolle, wobei Wheels in 52mm und 54mm besonders beliebt sind. Skater auf der ganzen Welt loben die Langlebigkeit und die Fahreigenschaften der Spitfire Wheels, die bei den meisten ihrer Grafiken auf das Bighead- oder Swirl-Logo zurückgreifen. Dass sich die Formula Four-Rollen für jedes Terrain bestens eignen, egal ob Street oder Park, kann niemanden überraschen, denn die Jungs aus San Francisco haben die Performance der Räder nicht nur im Labor getestet. Auch da, wo die Rollen die meiste Zeit zum Einsatz kommen, nämlich auf der Straße, wurden die Wheels von den Spitfire-Teamfahrern auf Herz und Nieren geprüft und es hat sich gezeigt, dass die Rollen alle anderen Wheelcompanies in Sachen Langlebigkeit und Fahreigenschaften um Längen in den Schatten stellen.

Spitfire Wheels Formula Four Lock-Ins : Jamie Foy

Spitfire Wheels - ein riesen Team mit riesen Talent

Die Wheelcompany, die bereits im Jahr 1993 ein Video mit dem naheliegenden Titel Spitfire veröffentlicht und für ordentlich Wirbel gesorgt hatte, ist zwar im 21. Jahrhundert noch nicht mit einem Full Length-Video um die Ecke gekommen. Allerdings war die kalifornische Company in den letzten Jahren alles andere als untätig, wenn es um die Veröffentlichung von Videoprojekten und Parts einzelner Teamfahrer geht. Beispielsweise präsentierte Spitfire zahlreiche ansehnliche Welcome-Clips ihrer Teamfahrer: im Jahr 2012 wurde Andrew Reynolds mit einer geschmackvollen Mischung aus Street- und Parkfootage im Team willkommen geheißen, ähnlich wie ein Jahr zuvor Mike Mo Capaldi. Letzterer lieferte allerdings keinen bierernsten Part ab, sondern brachte die Skatewelt stattdessen mit einem nicht ganz ernstgemeinten Sponsor-me-Tape zum Schmunzeln. Außerdem veröffentlicht Spitfire immer wieder kürzere Clips, um Signature-Wheels einzelner Teamrider anzupreisen: Daewon Songs Promopart "Enter the Daewon" liefert hierfür ein eindrucksvolles Beispiel und zeigt den Altmeister bei technisch anspruchsvollen Manövern in Skateparks, Ablaufbecken oder auf Felsbrocken. Zwar ist Spitfire schon seit 1987 in der Skateboardwelt unterwegs und damit eine der dienstältesten Skatecompanies überhaupt. Aber auch im Jahr 2017 zeigt das Brand aus San Francisco noch lange keine Alterserscheinungen und präsentiert sich mit innovativer Rollentechnologie und einem spannenden Skateteam. Schon seit der ersten Stunde kann Spitfire mit einem Team aus Hochkarätern aufwarten und weiß einige der namhaftesten Pros in seinen Reihen: Bobby Worrest, Andrew Reynolds, AVE, Brian Anderson, Frank Gerwer, Eric Koston, Chris Pfanner, Lance Mountain, Silas Baxter-Neal, Peter Ramondetta, Zered Bassett, Chris Cole, Guy Mariano, Bryan Herman, Peter Hewitt, oder Dennis Busenitz genießen völlig zu recht Legendenstatus und sind genauso im Team von Spitfire vertreten, wie talentierte und hungrige Neuzugänge. Es sind also nicht nur bekannte und etablierte Namen auf der Teamliste zu finden, sondern auch spannende Ams erhalten von der kalifornischen Wheelcompany die Chance, ihr Können zu beweisen und die hochwertigen Rollen und Kugellager von Spitfire würdig zu bewerben. Zwar sind Kyle Walker, Elijah Berle, Raven Tershy, Ishod Wair, Cory Kennedy, Luan Oliveira, Grant Taylor, Chris Pfanner, Stevie Perez, Sean Malto oder Trevor Colden ihrem Newcomer-Status längst entwachsen, aber Raney Beres kennen zum Beispiel noch nicht ganz so viele. Der Nachwuchs spielt bei einer Traditionscompany wie Spitfire also eine ausgesprochen wichtige Rolle und stellt sicher, dass die innovativen Produkte der Marke auch in Zukunft von einem aufregenden und vielseitigen Team repräsentiert werden.