Independent Trucks

Bevor die Company im Jahr 1978 von Fausto Vitello, Jay Shuirman, Kevin Thatcher und Rick Blackhart ins Leben gerufen wurde, gab es gerade einmal zwei Hersteller von Skateboard Trucks. Allerdings waren viele Skateboarder der 70er Jahre mit den Achsen von Tracker und Bennet unzufrieden, denn deren Trucks ließen sowohl in Sachen Haltbarkeit als auch Fahreigenschaften zu wünschen übrig. Entsprechend schlossen die Jungs von Independent Trucks eine wichtige Lücke, als sie Ende der 80er mit der Independent Stage 1 ihr erstes Modell vorstellten. Zwar ließ sich die im kalifornischen Santa Cruz ansässige Marke bei der Entwicklung ihrer Achsen sehr wohl von den Produkten der Mitbewerber inspirieren. Allerdings waren die fortschrittlichen Independent Trucks den Konkurrenten in einem entscheidenden Punkt weit voraus: sie besaßen keine Baseplate aus Kunststoff, sondern setzten bei dem wichtigen Bauteil von Beginn an auf eine Metallkonstruktion. Natürlich sind die Produkte des Kultbrands seitdem technisch weiterentwickelt worden und inzwischen bei der Stage 11-Baureihe angekommen, allerdings hat sich an Independents Fokus auf Haltbarkeit und erstklassigem Fahrverhalten nichts geändert. Außerdem haben die Kalifornier ihr Sortiment über die Jahre stetig ausgeweitet, sodass Independent Trucks heute in allen erdenklichen Farben und Breiten erhältlich sind. So sind 109er Trucks für kleine Cruiser und Old Scchool-Boards geeignet, während die meisten Streetskater sich für die gängige Größe 139 (7.875“ – 8.125“) entscheiden – dagegen passen 215er “Indies“ sogar unter Boards mit einer Breite von bis zu 10.125 Inch. Dabei gibt es die hochwertigen Independent Trucks nicht nur in der beliebten Standard-, sondern auch in einer Low-Variante, sodass die Kultmarke außerdem für jede Rollengröße die passende Achse bietet. Wenn auch du dich selbst von der ausgezeichneten Qualität der Independent Trucks überzeugen möchtest, findest du in unserem Online-Skateshop eine breit gefächerte Auswahl der beinahe unzerstörbaren Achsen sowie das eine oder andere Softgood der kalifornischen Company.

Independent Trucks Bevor die Company im Jahr 1978 von Fausto Vitello, Jay Shuirman, Kevin Thatcher und Rick Blackhart ins Leben gerufen wurde, gab es gerade einmal zwei Hersteller von... mehr erfahren »
Fenster schließen

Independent Trucks

Bevor die Company im Jahr 1978 von Fausto Vitello, Jay Shuirman, Kevin Thatcher und Rick Blackhart ins Leben gerufen wurde, gab es gerade einmal zwei Hersteller von Skateboard Trucks. Allerdings waren viele Skateboarder der 70er Jahre mit den Achsen von Tracker und Bennet unzufrieden, denn deren Trucks ließen sowohl in Sachen Haltbarkeit als auch Fahreigenschaften zu wünschen übrig. Entsprechend schlossen die Jungs von Independent Trucks eine wichtige Lücke, als sie Ende der 80er mit der Independent Stage 1 ihr erstes Modell vorstellten. Zwar ließ sich die im kalifornischen Santa Cruz ansässige Marke bei der Entwicklung ihrer Achsen sehr wohl von den Produkten der Mitbewerber inspirieren. Allerdings waren die fortschrittlichen Independent Trucks den Konkurrenten in einem entscheidenden Punkt weit voraus: sie besaßen keine Baseplate aus Kunststoff, sondern setzten bei dem wichtigen Bauteil von Beginn an auf eine Metallkonstruktion. Natürlich sind die Produkte des Kultbrands seitdem technisch weiterentwickelt worden und inzwischen bei der Stage 11-Baureihe angekommen, allerdings hat sich an Independents Fokus auf Haltbarkeit und erstklassigem Fahrverhalten nichts geändert. Außerdem haben die Kalifornier ihr Sortiment über die Jahre stetig ausgeweitet, sodass Independent Trucks heute in allen erdenklichen Farben und Breiten erhältlich sind. So sind 109er Trucks für kleine Cruiser und Old Scchool-Boards geeignet, während die meisten Streetskater sich für die gängige Größe 139 (7.875“ – 8.125“) entscheiden – dagegen passen 215er “Indies“ sogar unter Boards mit einer Breite von bis zu 10.125 Inch. Dabei gibt es die hochwertigen Independent Trucks nicht nur in der beliebten Standard-, sondern auch in einer Low-Variante, sodass die Kultmarke außerdem für jede Rollengröße die passende Achse bietet. Wenn auch du dich selbst von der ausgezeichneten Qualität der Independent Trucks überzeugen möchtest, findest du in unserem Online-Skateshop eine breit gefächerte Auswahl der beinahe unzerstörbaren Achsen sowie das eine oder andere Softgood der kalifornischen Company.

Filter schließen
  •  
    •  
  •  
    •  
 
von bis
  •  
  •  
  •  

 

Die fast unzerstörbaren Independent Trucks

Wer schon einmal in den Genuss der hochwertigen Independent Trucks gekommen ist, wird bestätigen können, dass die Achsen nahezu unzerstörbar sind. Kein Gap scheint groß und kein Poolcoping crusty genug, um der erstklassigen Haltbarkeit von Independent Trucks ernsthaft etwas anhaben zu können. Dabei zählen “Indies“ allerdings nicht nur zu den langlebigsten Skateboard Trucks, sondern bestechen außerdem durch erstklassige Fahreigenschaften und Lenkverhalten. Um wirklich für jeden Skateboarder den perfekten Truck im Sortiment zu haben, bietet Independent seine hochwertigen Trucks nicht nur in verschiedenen Höhen an, sondern auch in einer Vielzahl an unterschiedlichen Breiten. Während die besonders schmalen Trucks der Größe 109 in erster Linie für kompakte Cruiserboards und Old School-Skateboards geeignet sind, passen Independent Achsen der Breite 139 und 144 zu gängigen Deckgrößen zwischen 7.875 und 8.375 Inch. Neben vier weiteren Größen bietet Independent außerdem die extrabreiten 215er an, welche unter Boards von bis zu 10.125 Inch Breite (also auch unter Longboards) einen adäquaten Platz finden können. Allerdings besticht das Sortiment des kalifornischen Brands nicht nur durch eine beeindruckende Vielfalt an Höhen und Breiten, sondern umfasst außerdem eine reichhaltige Auswahl an Spezielkonstruktionen. So gesellen sich zu den allseits beliebten Standard Trucks die innovativen Hollow Axle-, Forged Hollow- und Forged Titanium-Serien, die sich allesamt Gewichtsreduktion auf die Fahne geschrieben haben - ohne bei Haltbarkeit und Performance Abstriche zu machen. Bei den hochwertigen Trucks der Hollow Axle-Reihe ermöglichen ein hohler Achsstift und Kingpin eine Gewichtsersparnis von rund 7%, wobei erstklassige Lenkeigenschaften und Langlebigkeit erhalten bleiben. Auch die beliebten Achsen der Forged Hollow-Serie verzichten dank ausgefräster Base Plate auf jedes unnötige Gramm und kommen ein wenig flacher daher als die üblichen Modelle. Bei seinen Forged Titanium Trucks legt Independent noch größeren Wert auf Leichtigkeit und bietet neben einem hohlen Kingpin und Achsstift außerdem eine Base Plate aus einer namensgebenden Titanlegierung. Da das kalifornische Kultbrand neben seiner fortschrittlichen Produktpalette außerdem ein innovatives Skate Team vorzuweisen hat, ist es im Hause Independent Trucks guter Brauch, ausgewählten Teamfahrern eigene Signature-Modelle zu widmen. So besitzen Skateikonen wie Eric Koston, Andrew Reynolds oder Anthony “AVE“ van Engelen eigene Pro Models, die nicht nur in klassischem Silber oder schwarz daherkommen. Denn neben der Modell- ist bei Independent auch die Farbvielfalt beeindruckend, sodass die Freunde auffälliger Farben ebenso auf ihre Kosten kommen – schließlich wird von Orange, über Lila bis hin zu Gold beinahe jeder Farbwunsch erfüllt. Damit bei den hochwertigen Independent Trucks allerdings nicht nur die Optik, sondern auch die Qualität stimmt, lassen die Kalifornier ihre beliebten Achsen seit jeher in der Gießerei Ermico Enterprises fertigen. Bei der in San Francisco ansässigen Firma handelt es sich nicht nur um die einzige Gießerei in den USA, die jahrzehntelange Erfahrung und umfassendes Know-How in der Produktion von Skateboardachsen gesammelt hat. Wir haben es hier außerdem mit einem Hersteller zu tun, der dir im wahrsten Sinne des Wortes Zufriedenheit verspricht, denn Independent bietet auf seine hochwertigen Trucks eine lebenslange Garantie. Auf diese Weise ist ausgeschlossen, dass Fehler im Fertigungsprozess die Haltbarkeit und Performance der Achsen beeinträchtigen und dir deine Session vermiesen. Allerdings ist die Marke aus dem kalifornischen Santa Cruz nicht nur für ihre erstklassigen Skateboard Trucks bekannt, sondern wartet außerdem mit einem vielseitigen Sortiment an Klamotten und Accessoires auf. So bietet die traditionsreiche Company neben klassischen T-Shirts auch Tank Tops und Long Sleeves, auf denen sich das ikonische Independent-Logo wiederfindet. Außerdem sind Hoodies und Coach Jacken mit dem von Jim Phillips entworfenen Alisee Cross verziert, sodass selbst Wind und Wetter deinem lässigen Look nichts anhaben können. Dazu bietet Independent eine feine Auswahl an lässigen Snapback Caps, Beanies oder Socken und rundet sein Sortiment durch nützliche Accessoires ab. Vom Gürtel, übers Skate Tool bis hin zum Flachmann wappnet dich das kalifornische Brand für alle Eventualitäten und denkt dabei auch an unverzichtbare Hardware. Schließlich zählt Independent zu den vielseitigsten Companies im Skateboardzirkus und bietet neben seinen hochwertigen Achsen außerdem die passenden Kugellager, Lenkgummis, Schrauben und Riser-Pads. Anders als viele Companies hat es Independent allerdings nicht nötig, kurzlebige und überflüssige Skateboard-Trends mitzumachen, um sein Sortiment aufregend zu halten. Denn die traditionsreiche Marke verkörpert seit mehreren Jahrzehnten rohes Skateboarding und besitzt deshalb eine treue Anhängerschaft. Entsprechend heißbegehrt sind auch die Kollaborationen, welche die kalifornische Marke mit anderen Skatecompanies wie Vans, Emerica oder Supreme eingeht.

Die Erfolgsgeschichte von Independent Trucks

In der Geschichte des Skateboarding war die Gründung von Independent Trucks Ende der 70er Jahre zweifellos ein Meilenstein. Denn bevor die Traditionscompany ins Leben gerufen wurde, war es um das Angebot an brauchbaren Skateboard Trucks – gelinde gesagt - schlecht bestellt. Da die Trucks der beiden einzigen Hersteller in Sachen Haltbarkeit und Fahreigenschaften für viele eine Enttäuschung waren, mussten die Jungs von Independent die Sache richten. Und so entwickelte die im kalifornischen Santa Cruz ansässige Marke ihre erste Achse und ebnete mit ihrem bahnbrechenden Stage 1-Modell den Weg für progressives Streetskating. Immerhin bot die Achse dank ihrer Base Plate aus Metall nicht nur eine deutlich bessere Langlebigkeit als die Produkte der Mitbewerber. Auch in Sachen Fahrverhalten und Kontrolle setzten die Stage 1 Trucks neue Maßstäbe, sodass Independent Achsen von Beginn an auf breite Begeisterung stießen. Auch im Jahr 2018 zählt die geschichtsträchtige Marke zu den innovativsten und beliebtesten Herstellern von Skateboardachsen und hat ihre Produktpalette über die Jahrzehnte stetig erweitert. Inzwischen bei der Stage 11-Baureihe angekommen, entwickelt das beliebte Brand seine Achsen konsequent weiter und berücksichtigt dabei die Anforderungen von modernem Street und Transition Skating gleichermaßen. Spätestens beim Blick auf Independents riesiges Skate Team sollte klar sein, dass die Traditionscompany den Anspruch hat, wirklich für jedes Terrain die passende Achse zu bieten. Denn die talentierte Truppe umfasst nicht nur namhafte Streetskater wie AVE, Chris Joslin, Geoff Rowley, Jaws, Mark Gonzales, Ryan Sheckler, Evan Smith, Brian Anderson, Alex Olson, Jake Johnson oder Louie Lopez – die Liste ließe sich über viele Seiten fortführen. Auch profilierte Transition- und sogar Vert-Skater wie Oskar Rozenberg, Ben Hatchell, Danny Way, Bucky Lasek oder Bob Burnquist zählen zur namhaften Crew und bearbeiten mit ihren Independent Achsen jedes Coping, was ihnen unters Deck kommt. Natürlich veröffentlicht ein so umfangreiches Skate Team wie das von Independent aus logistischen Gründen keine eigenen Full Length Videos. Allerdings betreibt das Kultbrand einen viel geklickten Youtube-Channel, auf dem die Teamrider in unterhaltsamen Rubriken erstklassiges Skaten zeigen. Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es die kurzen und knackigen Clips der 3-Piece- und Six Pack-Reihen – wenn es ein bisschen mehr sein darf, wartet Independent aber auch mit Full Parts einzelner Teamrider auf. So untermauert zum Beispiel der im November 2017 veröffentlichte “Indy“ Part von Tiago Lemos, dass die Achsen der kalifornischen Kultmarke für technisch anspruchsvolle Manöver bestens geeignet sind. Dabei demonstriert der Brasilianer in dem zweieinhalb-minütigen Clip, was derzeit in Sachen Switch Backside Tailslides geht und lässt keine Zweifel daran, dass die Zukunft des Independent Teams in talentierten Händen ist.