Almost Skateboards Logo

Almost Skateboards

Mit Daewon Song hat Almost Skateboards nicht nur einen sehr prominenten Gründer vorzuweisen. Denn der gebürtige Koreaner ist gleichzeitig einer der namhaften Teamfahrer des beliebten Brands, das er 2003 gemeinsam mit Rodney Mullen aus der Taufe gehoben hat. Jeder Skater, der einen Instagram-Account besitzt oder die letzten zwanzig Jahre nicht unter einem Stein gelebt hat, kennt Songs verrückte Manöver, bei denen er schon mal in midair seinen Rollen wechselt. Aber natürlich ist die kalifornische Company keine One-Man-Show und Daewon keineswegs der einzige Hochkaräter im Team von Almost, das ein Faible für innovative und hochwertige Skateboards besitzt. Neben Chris ”Jesus playing skateboard“ Haslam und natürlich Mullen, der den Weg für modernes Skateboarding bereitet hat wie kaum ein zweiter, schraubt sich zum Beispiel auch Youness Amrani die begehrten Planken aus El Segundo an die Achsen. Wer dessen Parts in Almosts 5 Incher und im ersten Teil der Nike SB Chronicles-Serie gesehen oder seinen Instagram-Output verfolgt hat, weiß um Amranis außergewöhnliche Fähigkeiten. Dass der belgische Ripper so technisch anspruchsvolles Skateboarding abliefern kann, ist ganz sicher auch den fortschrittlichen Holz-Technologien von Almost zu verdanken. Durch technische Neuerungen wie Resin-7, Impact Light, Impact Plus oder Impact Support stellt die kalifornische Company ihre Innovationsfähigkeit unter Beweis und bietet dir neben hoher Langlebigkeit außerdem starken und langanhaltenden Pop. Wenn du dich selbst von der hochwertigen Verarbeitung und dem erstklassigen Fahrgefühl der kalifornischen Planken überzeugen willst, bist du in unserem Onlineshop goldrichtig. Hier findest du eine breit gefächerte Auswahl der farbenfrohen Almost Decks – immer mit einer gratis Lage Griptape.

Almost Skateboards Mit Daewon Song hat Almost Skateboards nicht nur einen sehr prominenten Gründer vorzuweisen. Denn der gebürtige Koreaner ist gleichzeitig einer der namhaften Teamfahrer... mehr erfahren »
Fenster schließen
Almost Skateboards Logo

Almost Skateboards

Mit Daewon Song hat Almost Skateboards nicht nur einen sehr prominenten Gründer vorzuweisen. Denn der gebürtige Koreaner ist gleichzeitig einer der namhaften Teamfahrer des beliebten Brands, das er 2003 gemeinsam mit Rodney Mullen aus der Taufe gehoben hat. Jeder Skater, der einen Instagram-Account besitzt oder die letzten zwanzig Jahre nicht unter einem Stein gelebt hat, kennt Songs verrückte Manöver, bei denen er schon mal in midair seinen Rollen wechselt. Aber natürlich ist die kalifornische Company keine One-Man-Show und Daewon keineswegs der einzige Hochkaräter im Team von Almost, das ein Faible für innovative und hochwertige Skateboards besitzt. Neben Chris ”Jesus playing skateboard“ Haslam und natürlich Mullen, der den Weg für modernes Skateboarding bereitet hat wie kaum ein zweiter, schraubt sich zum Beispiel auch Youness Amrani die begehrten Planken aus El Segundo an die Achsen. Wer dessen Parts in Almosts 5 Incher und im ersten Teil der Nike SB Chronicles-Serie gesehen oder seinen Instagram-Output verfolgt hat, weiß um Amranis außergewöhnliche Fähigkeiten. Dass der belgische Ripper so technisch anspruchsvolles Skateboarding abliefern kann, ist ganz sicher auch den fortschrittlichen Holz-Technologien von Almost zu verdanken. Durch technische Neuerungen wie Resin-7, Impact Light, Impact Plus oder Impact Support stellt die kalifornische Company ihre Innovationsfähigkeit unter Beweis und bietet dir neben hoher Langlebigkeit außerdem starken und langanhaltenden Pop. Wenn du dich selbst von der hochwertigen Verarbeitung und dem erstklassigen Fahrgefühl der kalifornischen Planken überzeugen willst, bist du in unserem Onlineshop goldrichtig. Hier findest du eine breit gefächerte Auswahl der farbenfrohen Almost Decks – immer mit einer gratis Lage Griptape.

Filter schließen

 

Almost Skateboards – Innovation trifft farbenfrohes Design

Die langjährige Erfahrung der Kalifornier in der Herstellung von Skateboards garantiert dir, dass du dich zu 100 % auf die erstklassige Verarbeitung von Almost Decks verlassen kannst. Dank Epoxidharz und technischer Feinheiten wie fieberglasverstärkter Konstruktionen kannst du dir sicher sein, dass dein Deck sowohl für feinmotorische Curbmoves als auch wilde Moshaktivitäten bestens geeignet ist. Schließlich haben die Jungs von Almost Skateboards die komplexen Holz-Technologien über die Jahre perfektioniert und ihre beliebten Konstruktionen Resin-7, Impact Light, Impact Plus und Impact Support für maximale Belastbarkeit ausgelegt. Hinter der Technologie mit dem kryptischen Namen Resin-7 verbirgt sich eine Konstruktion aus sieben Schichten Ahorn, die mit Epoxidharz verleimt sind. Dieser haftet nicht nur deutlich stärker als herkömmlicher, wasserbasierter Kleber, sondern macht die beliebten Boards außerdem spürbar leichter und stabiler. Und hier ist in Sachen Langlebigkeit noch nicht einmal das Ende der Fahnenstange erreicht. Schließlich halten die Bretter der Impact Light, Impact Support und Impact Plus-Serien selbst höchsten Belastungen stand und sind gleichzeitig federleicht. So ist die Impact Light-Innovation der starken Beanspruchung durch modernes Streetskaten spielend gewachsen, denn die sieben Lagen Ahorn sind mit Epoxidharz verleimt und in der obersten Schicht zusätzlich mit Carbonfasern verstärkt. Und Almosts Impact Light-Reihe heißt nicht umsonst so, sondern wartet mit den leichtesten Decks des kalifornischen Brands auf. Bei der noch stärkeren Impact Plus-Technologie sorgen neben acht dünnen Lagen Ahorn außerdem Kohlefaserscheiben an den Achsbohrungen sowie eine zusätzliche Kohlefaserschicht auf der Oberseite für maximale Belastbarkeit - damit gehören Spannungsrisse an kritischen Stellen der Vergangenheit an. Komplettiert wird die Reihe der langlebigen und farbenfrohen Bretter durch die Impact Support-Reihe, die genauso starken und langanhaltenden Pop bietet wie die Plus-Konstruktion, aber ohne die zusätzliche Kohlefaserschicht auf der Oberseite auskommt. Bei der Entwicklung ihrer Bretter legen die Jungs von Almost aber nicht nur großen Wert auf technischen Fortschritt, sondern auch auf ausgefallene Grafiken. Unter anderem konnten bereits Skatelegende Brian Lotti oder die Tom & Jerry-Erfinder für die Gestaltung von farbenfrohen Deck-Serien gewonnen werden.

Almost A Minute EP 5

Almost Skateboards – Decks aus der Feder von Skateikonen

Dass die Produkte von Almost perfekt auf die Bedürfnisse von Skateboardern zugeschnitten sind, kann niemanden wirklich überraschen. Schließlich liefern die zwei Ikonen an der Firmenspitze – Rodney und Daewon – selbst seit über 20 Jahren anspruchsvolles Skaten ab. Die beiden kennen also genau die Anforderungen, die modernes Skateboarding an ein Deck stellt - sowohl bei waghalsigen Gaptricks über Hausdächer als auch filigranen Curbmanövern. Mullen gilt sogar als Erfinder zahlreicher Skateboardtricks, die wie Ollie, Kickflip oder 360 Flip heute als „Basics“ gelten – die Aufzählung könnte man beliebig fortführen. Nur logisch also, dass die beiden Gründer der Marke es sich zum Auftrag gemacht haben, den progressiven Charakter ihres Skatens auf die Holz-Technologie ihres Brands zu übertragen. Und dass die hochwertigen Almost Decks diesem Auftrag mit großem Erfolg gerecht werden, zeigt nicht zuletzt der Umstand, dass sich das Skateteam um Mullen und Song seit der Gründung stets aus Hochkarätern zusammengesetzt hat. Über die Jahre waren zahlreiche namhafte Pro Skater für Almost unterwegs, wie zum Beispiel der für sein technisch anspruchsvolles Skaten bekannte Torey Pudwill oder der 2013 verstorbene Australier Lewis Marnell. Aber bereits das ursprüngliche Almost-Team beeindruckt mit großen Namen, die auch 2018 noch relevant sind: neben den beiden Markenvätern umfasste die Truppe kurz nach der Gründung Chris Haslam, Ryan Sheckler oder auch Greg Lutzka, die im 2004 veröffentlichen ersten Full Length namens Round Three ihre Fähigkeiten eindrucksvoll unter Beweis stellten. Nach dem 2006 vorgestellten Cheese and Crackers, in dem Chris Haslam und Daewon Song unerklärliche Miniramp-Manöver performten, erschien im Juni 2012 Almosts drittes Video namens 5 Incher. Aber von den beeindruckenden Full Lengths abgesehen, machte die kalifornische Deckfirma über die Jahre auch mit sehenswerten Videoparts einzelner Teamfahrer auf sich aufmerksam: zum Beispiel wurde das erste Pro Model des früheren Almost-Teamriders Christoph "Willow" Wildgrube im November 2012 gefeiert, indem Transworld seinen stufenreichen Part mit dem Titel Willow's World veröffentlichte. Sehenswert ist auch der 2013 in Zusammenarbeit mit Nike SB veröffentlichte Clip Marakesh Express, in dem Filmer Chris Thiessen die Skills des belgischen Teamfahrers Youness Amrani auf einer Reise zwischen „Casablanca und Marrakesh" dokumentiert.

Zuletzt angesehen